Presse


2019



2018


JAHRESBERICHT 2018



Fahrt ins Blaue vom 19.-21.05.2018

Vom Samstag bis Montag fand das diesjährige Pfingstlager statt. Gemeinsam mit dem Blauring haben wir drei Tage voller spannender Augenblicke und Spass erlebt. Mit einer Zeitreisemaschine entdeckten wir die Steinzeit, das Mittelalter und die Zukunft, mit dem Ziel eine Sonnengöttin wiederzufinden. Am Montag endete unsere Reise leider bereits und wir kehrten ins Jahr 2018 zurück.


Unihockey Turnier vom 21.04.18

Am Samstag 21.04 machte sich die Jungwacht zu ihrem ersten Unihockey Turnier auf. Voller Motivation wurden Tore geschossen, für den Gewinner gab es sogar einen Preis! Der Anlass klingte mit einem Burgvölk aus und um 17:00 war der Spass leider auch schon wieder vorbei und die Kinder machten sich auf den Heimweg.



2017



Unterhaltstag JW-Lokal & Lagermaterial 24.06.2017


Über 25 Mitglieder vom Leiterteam und dem Verein Ehemaliger Jungwächter Brunnen trafen sich zum alljährlichen Unterhaltstag. Reinigungs- und Reparaturarbeiten in und um das Gebäude standen auf dem Programm. Es wurde eine neue Lagerdusche zusammengebaut, die Fenster vom Hüsli geputzt, das Lagermaterial vorbereitet und viele weitere Arbeiten erledigt.
Herzlichen Dank allen Beteiligten für Ihr Engagement.



 

Nachtschlitteln in der Handgruobi am Freitag 20.1.2017

Der Blauring- und die Jungwacht Brunnen machten sich am Freitag 20. Februar gemeinsam auf den Weg zur Handgruobi zum Nachtschlitteln. Rund 50 Personen waren dabei, bei tiefen Temperaturen und guten Pistenverhältnissen. Zur Stärkung gab es vor Ort am Lagerfeuer warme Wienerli, Brot und eine Bouillon Suppe. Nach vielen schnellen Abfahrten machten sich alle Kinder und Leiter wieder gesund und glücklich auf den Heimweg Richtung Gemeindeparkplatz Brunnen.


Download
Jahresbericht 2016
2016_JAHRESBERICHT_JWB_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 860.7 KB


2016


Lebkuchenverkauf vom Samstag 3.Dezember 2016

Am Samstag 3. Dezember machten sich die Jungwächter auf den Weg aus dem Jungwachthüsli ins Dorf. Für einmal gab es nicht den geliebten Fänz, sondern Lebkuchen. Denn wie jedes Jahr stand der Lebkuchenverkauf auf dem Programm. Dafür machten die Jungwächter verschiedenste Zeichnungen und Sprüche in den Gruppenstunden, um die Lebkuchen zu verzieren. In kürzester Zeit haben wir dann am vergangenen Samstag den Dorfkern in die Adventszeit eingeweiht. Zum einen durch unsere leckeren Lebkuchen, zum anderen durch unsere Nachwuchs-Samichläuse. Wir danken allen, die uns dabei unterstützt haben und wünschen eine schöne Weihnachtszeit.



JUBLAVERSUM 2016, Bern

10'000 Kinder und Jugendliche von Jungwacht und Blauring feierten auf der Berner Allmend - und wir waren mitendrin.


Bote der Urschweiz, 05.09.2016


Lido, 16.06.2016
Lido, 16.06.2016

1. Generalversammlung nach 77 Jahren

Mit der Idee für die Dorfjugend ein sinnvolles und abwechslungsreiches Freizeitangebot zu ermöglichen, wurde 1939 die Jungwacht Ingenbohl-Brunnen von Herrmann Marty (†), Josef Schmied (†) und Xaver Mettler (†) unter dem Namen Jungwacht Seebuebä gegründet. Am 16. Juni 2016 kam es nun zu der Genehmigung der neuen Vereinsstatuten und aus der Ortssektion Jungwacht Brunnen wurde nun ein eigenständiger Verein. Die neuen Vereinsstatuten, wie auch der neue Vorstand wurden vom gesamten Leiterteam einstimmig gewählt  - 

Treu Jungwacht, Jungwacht treu!

 

Leiterteamfoto vom 16. Juni 2016:
Hinten von links: Cyrill Mettler, Enrico Combertaldi, Florian Betschart, Timo Zimmerli (Vertreter Leiterteam), Joel Hutter, Aleksa Skoric, Samuele Giunta
Vorne von links: Mario Tonazzi (Beisitzer / Aktuar), Kilian Kamer (Co-Scharleiter), Sven Baggenstoss, Nico Mäsing (Co-Scharleiter), Simon Schelbert, Roman Inglin, Marcel Räber (Finanzen / Vertreter VEJ), Ivan Heinzer, Remo Kamer


Fahrt ins Blaue, Fasnacht 2.0 – Tag 3

 

Nach dem Aufstehen hiess es bereits packen, denn die Heimreise stand schon wieder bevor. Nach dem Frühstück stand eine Spielolympiade auf dem Programm. In sechs Teams gaben die Fasnächtler noch mal alles, sie spielten Rugby, Fussball und Völkerball. Das Ziel war es nochmals möglichst viele «Sugus» zu sammeln, um die Fasnachts-Challenge zu gewinnen.

Nach gemeinsamen Nüsseln und feinen Hotdogs musste die Schar bereits zur Rückreise antreten. Mit der Luftseilbahn ging es wieder nach Morschach, wo wir dann gemeinsam zurück nach Brunnen wanderten

 

 

Fahrt ins Blaue, Fasnacht 2.0 – Tag 2

 

Mit nasskaltem Wetter begaben sich die Kinder auf eine spannende Reise durch die Börsen. Ein Spiel, in welchem es mit Geschicklichkeit und sportlichem Einsatz, darum geht möglichst viele Punkte zu sammeln und am entscheidenden Moment diese gegen Sugus einzutauschen. Da die Kurse ändern wird es schwierig sich zu entscheiden wann der beste Zeitpunkt ist.

Wieder aufgewärmt und nach einem feinen Z’Mittag wurden die am Vortag gelernten Kartenkenntnisse getestet. Ein OL im heimeligen Dorf Stoos füllte unser Nachmittagsprogramm

 


Fahrt ins Blaue, Fasnacht 2.0 – Tag 1

 

Unter diesem Motto startete die Jungwacht und der Blauring Brunnen heute Morgen die Fahrt ins Blaue. Die 55 maskierten Jublaner trafen sich am Bahnhof Brunnen und wanderten los ins geheime Fasnachtslager. Mit der Luftseilbahn ging es in die Höhe, das Ziel war Stoos ob Schwyz.

 

Nach dem einpuffen in den Zimmern, vertieften die Fasnächtler ihr Wissen in der Pioniertechnik. Anschliessend gab es ein hervorragendes z’Nacht. Den weiteren Abend vergnügten wir uns mit dem Film «der Lorax». Erschöpft freuten sich danach alle auf den zweiten Fasnachtstag.



Coop Zeitung, 23.02.2016