Willkommen bei

JUNGWACHT BRUNNEN


Schnupperhock 3. Klasse

Wann?

  • Dienstag, 20. & 27. September
  • 17:30 - 19:00

Wo?

  • Jungwacht Lokal, Mettlenweg 1

Keine Anmeldung nötig!

Wir freuen uns auf dich!

 


Sommerlager 2022

von Blauring und Jungwacht

 

***  LAGERNEWS ***


 

Tag 11 | 21.07.22

 

Heute Morgen haben wir uns alle zusammen die Zähne geputzt. Dann haben wir noch die letzten Bauten abgebaut und Capture the Flag gespielt. Bei diesem Geländespiel muss man die Flagge der Gegner stehlen und sie zu der eigenen Base bringen.

 

Nach dem Zmittag sind wir bereits in den Car eingestiegen und nach Brunnen gefahren. Somit ist ein weiteres aufregendes Lager zu Ende gegangen. Wir freuen uns bereits auf das nächste Lager.

 


Tag 10 | 20.07.22

Am Morgen haben wir die Gruppenzelte und einige weitere Bauten z.B. das Sararsani abgebaut.

Nach dem Zmittag haben wir verschiedene Kartenspiele gespielt. Wir haben Blackstories, Radio DRS 3 und weiteres gespielt. Bei diesem heissen Wetter war dies eine willkommene Pause.

Zum Znacht haben wir ein Krimidinner gehabt. Es hat sich herausgestellt, dass Sherlock Holmes persönlich der Mörder war.

Anschliessend hat das Gericht mit Strafen und Belohnungen für Gerechtigkeit gesorgt.

Mit einer gemütlichen Singrunde haben wir den letzten Abend ausklingen lassen.

Eigentlich hätten wir unter dem freien Himmel geschlafen, aber es hat geregnet. Deswegen haben wir im weissen Zelt übernachtet.


Tag 9 | 19.07.22

Heute Morgen haben wir Cluedo gespielt. Jeder trägt eine Nummer auf dem Rücken und je nach Gruppe einen Bändel um den Kopf, um den Arm oder um das Bein. Das Ziel ist es, herauszufinden wo die Gegner den Bändel tragen und welche Nummer sie sind.

Am Nachmittag mussten wir beim Spiel ohne Grenzen verschiedene Aufgaben in 1h 30min erledigen. Weil die Aufgaben nicht perfekt erfüllt worden sind, gab es ein Unentschieden. Die Kinder mussten den Leitern Znacht servieren, aber dafür musste ein Leiter seine Haare für eine neue Frisur opfern.

Am Abend haben wir das Schmuggelgame gespielt. Dabei muss man Pokerchips in seinen Kleidern verstecken und sie dann in die andere Base schmuggeln. Abgeschlossen haben wir den Tag mit Tee und Guetsli.


Tag 8 | 18.07.22

Heute haben wir Buben- und Mädchentag gehabt. Die älteste Gruppe hat die Aufgaben der Leiter übernommen. Die Mädchen haben am Morgen Stafetten gemacht, während die Jungs bei der Schlacht der Burgen versucht haben die Stäbchen der Gegner zu stehlen und in die eigene Base zu bringen.

Am Nachmittag haben die Mädchen bunte Mandalas aus natürlichen Gegenständen gemacht und die Jungs haben an der Sportolypiade verschiedene Sportarten ausgeübt.

Am Abend haben die Mädchen Theater gemacht. Jede Gruppe hat ein kleines Theaterstück aufgeführt. Es gab viel zu lachen. Die Jungs haben Filmabend gehabt. Sie haben den Film «Pets» geschaut.

Schliesslich wurden alle von der ältesten Gruppe ins Zelt gebracht.


Tag 7 | 17.07.22

Wir durften heute bis 9.30 schlafen, da wir einen Brunch hatten. Es gab Aufschnitt, Rührei, Zopf, Nutella und verschiedene Früchte, aber leider kein Fänz. Dann haben wir Zelda gespielt. Wir mussten verschiedene Posten finden und die Person aufwecken, indem man ihr einen bestimmten Gegenstand gibt oder das Passwort sagt. Dann muss man eine Aufgabe erledigen und erhält einen Gegenstand um den nächsten Posten zu erledigen. Wer alle Aufgaben gelöst hat, erfährt wo der Schatz versteckt ist.

Am Nachmittag haben wir das Morseschlammgame gespielt. Wir mussten einem Mitspieler ein Wort morsen. Wenn dieser das Wort erraten hat, kann man etwas Schlamm holen. Wer am Schluss am meisten Schlamm hat, hat gewonnen.

Am Abend haben wir beim Blachengame versucht, möglichst nahe an der gegnerischen Base eine Blache abzulegen und diese einem Leiter zu zeigen. Je nach dem wie weit weg sie war, gab es unterschiedlich viele Punkte. Bevor wir Schlafen gegangen sind, gab es doch noch Fänz und heissen Tee.


Tag 6 | 16.07.22

Am Morgen haben wir uns nach dem Frühstück auf der Wiese versammelt und uns in Gruppen aufgeteilt. Beim Farbengame haben wir die weissen T-Shirts der Gegner mit unseren Schwämmen gefärbt. Die Gruppe, die am meisten Farbe auf den T-Shirts verteilen konnte, hat gewonnen. Nach dem Game wurden wir von den Leitern mit dem Wasserschlauch abgespritzt.

Nach dem Zmittag haben wir das neue Wassergame zum ersten Mal gespielt. Dabei muss man Posten finden und dort eine Aufgabe erledigen, damit man Wasser bekommt. Dieses muss zur eigenen Base gebracht werden, ohne dass man von den Räubern erwischt wird, die einem versuchen das Wasser abzuluchsen. Wer am meisten Wasser sammeln konnte, hat gewonnen.

Nach dem Spaghettiplausch zum Znacht konnten wir uns zwischen Beautyabend und Lottomatch entscheiden. Wir haben einen gemütlichen Abend verbracht. Danach haben wir den Lagersong gesungen und sind ins Zelt gegangen.

Mitten in der Nacht wurden wir wieder geweckt, weil es den berühmten Geisterlauf gab. Nach einem Tee gingen wir wieder Schlafen.


Tag 5 | 15.07.22

Heute Morgen haben wir uns nach dem Morgenessen auf den Weg zum Bahnhof gemacht. Dann sind wir mit dem Zug nach Chur gefahren und zum Stadtgarten gelaufen. Dort haben wir zuerst Hosensackspiele gespielt. Anschliessend hat es einen Foto-OL gegeben. Wir haben die Aufgabe bekommen, ein bestimmtes Gebäude, Objekt oder Tier zu fotografieren und das Foto dem Leiter im Stadtgarten zu zeigen. Danach haben wir den Auftrag für das nächste Foto bekommen.

Nach dem OL sind wir zur Badi gelaufen und haben dort Hotdogs gegessen. Danach haben wir uns sofort ins Wasser gestürzt. Wir sind Rutschen heruntergerutscht, haben beim Aquafit mitgetanzt und haben geplanscht. Bei diesem heissen Wetter war der Sprung ins Wasser eine willkommene Abkühlung. Dann haben wir ein Glace bekommen und sind mit dem Bus zum Bahnhof und mit dem Zug zurück nach Bonaduz gefahren.

Am Abend war Gruppenabend. Wir haben zum Znacht Schlangenbrot mit Kräutern, Würste und Maiskolben gebrätelt. Diesen coolen Tag liessen wir mit Schoggibananen und Marshmallows ausklingen.


Tag 4 | 14.07.22

Nach dem Zmorgen haben wir uns auf der Spielwiese versammelt, um verschiedene Geländespiele zu spielen. Wir haben Bulldoggen, Sitzball, und Hokus Pokus Krokodil gespielt. Das Spiel Kokus Pokus Krokodil ist ähnlich wie Fangis, aber die Fänger bewegen sich auf allen Vieren.

Nach dem Zmittag haben wir Ball über die Schnur, Rugby und Ultimate gespielt. Beim Ultimate versuchen die zwei Teams, den Mitspielern den Frisbee zuzuwerfen und ihn schliesslich hinter der Linie zu fangen. Die Gegner versuchen das zu verhindern.

Am Abend haben wir das Seelengame gespielt. Wir haben Seelen gsucht und mussten diese dann aufwecken, indem wir etwas bestimmtes tun. Die Aufgaben mussten wir jedoch selber erraten. Durch fleissiges Ausprobieren konnten wir fast alle Seelen aufwecken.

Zum Abschluss des Tages gab es Tee und Guezli.


Tag 3 | 13.07.22

Am Morgen nach dem Frühstück war Bautag. Wir haben rund um unsere Zelte nützliche Bauten aufgestellt. Um uns das Lagerleben zu erleichtern, haben wir Schuhregale, Abfalleimer, Hängematten und vieles mehr gebaut.  Sherlock kam mit zwei Helfern, um die Bauten zu bewerten. Je besser die Bauten waren, desto mehr Pockerchips gab es. Zum Mittagessen gab es leckere Glasnudeln. Am Nachmittag gingen wir auf die Spielwiese verschiedene Hosensackspiele spielen. Am Abend konnten wir im Casino noch mehr Pokerchips verdienen, aber auch verlieren. Mit den Chips konnten wir am Kiosk Süssigkeiten kaufen. Nach diesem erlebnisreichen Tag gingen wir müde ins Bett.


Tag 2 | 12.07.22

Wir haben zuerst ein feines Zmorgen gegessen. Danach haben wir viele Lagerbauten aufgestellt, zum Beispiel ein Fussballfeld, ein Volleyballfeld, eine Infotafel, eine Feuerstelle oder ein cooles Sarasani. Am Nachmittag haben wir das KUK gemacht, bei dem wir viele neue Techniken erlernt haben, die im Lager hilfreich. Zu diesen Techniken gehören zum Beispiel das Kartenlesen, das Knöpfen von Seilen, Kompass verwenden, Erste Hilfe, Feuer machen und ein Biwak stellen. Nach dem leckeren Risotto zum Abendessen haben wir das Popcorngame gespielt. Dabei geht es darum, an einem Lagerfeuer Pockorn zu machen und in die mittlere Base zu bringen. Die drei Gruppen versuchen so viel Popcorn wie möglich zu liefern und die Anderen daran zu hindern. Es war ein abenteuerliches und aktives Spiel. Das selbst gemachte und erspielte Popcorn vom Abendprogramm haben anschliessend als Bettmümpfeli eingenommen.


Tag 1 | 11.07.22

Am Montag, 11. Juli haben wir uns am Bahnhof Brunnen getroffen. Wir fuhren nach Zug und machten dort eine Pause, spielten Spiele und assen unser Zmittag. Danach fuhren wir weiter nach Rhäzüns. Von dort aus wanderten wir los. Wir machten eine Pause bei einem kleinen See, um uns abzukühlen und danach gingen wir auch noch auf einen Spielplatz. Als wir uns genug erholt haben, liefen wir weiter und trafen ungefähr um 16.30 Uhr auf dem Lagerplatzt ein. Zuerst machten wir ein Gruppenfoto und uns wurde der Lagerplatz gezeigt. Unsere Zelte mussten wir selber aufbauen, dafür gab es aber danach ein leckere Znacht. Als alle Ämtli fertig waren, hatten wir noch eine gemütliche Singrunde, um den Tag ausklingen zu lassen.


Vorlager | 08. - 10.07.22

05:00 Uhr: Wir sind unterwegs nach Chur. Unser LKW Chauffeur meisterte die Strecke am Walensee entlang gekonnt.

08:00 Uhr Ankunft auf dem Lagerplatz. Jetzt geht es ans Ausladen.

 

Im Vorlager wird die Infrastruktur für das Lager aufgebaut. Wir haben bereits das Küchen-, Material- und Mannschaftszelt aufgestellt. Auch die sanitäre Anlagen und die Stromversorgung sind für den Betrieb bereit.

Der Vortrupp hat tolle Arbeit geleistet, so dass alles für ein erfolgreiches Lager bereit ist.

 

Wir freuen uns auf dich!

Aufbauarbeiten
Aufbauarbeiten